11. Spieltag: VfL Lübeck-Schwartau vs. HC Elbflorenz (Vorbericht)

Veröffentlicht am 16.11.2021 von Pressestelle HC Elbflorenz

HC Elbflorenz reist zum VfL Lübeck-Schwartau

Die Saison ist noch gar nicht so alt, da ist schon klar, über den Erfolg in dieser Spielzeit entscheidet nicht allein die sportliche und mannschaftliche Qualität der Teams. Dafür hat Corona schon wieder zu sehr in die Saison eingegriffen und wird es weiterhin tun. Die Dresdner wissen davon nach den letzten Wochen ein Lied zu singen. Nun will man versuchen nach und nach wieder in einen normalen Modus zu kommen. Das starke Remis am Samstag beim Erstligaabsteiger Ludwigshafen war da ein guter Anfang. Der HC reist nun zum zweiten Auswärtsspiel in Folge nach Lübeck und will die guten Eindrücke der letzten 3 Partien gegen Ludwigshafen, Nordhorn und Hamm in Punkte umsetzen.

Letztes Jahr Platz 10 und in der Abbruchsaison davor Platz 12, jenes waren die Abschlussergebnisse des kommenden Auswärtsgegners des HC. Die Rede ist vom VfL Lübeck Schwartau, mit dem die Elbflorenzer schon so einige enge Duelle hatten. In diesem Sinne könnte die Partie in der Lübecker Hansehalle wieder eine spannende Angelegenheit werden. 

In dieser Spielzeit präsentiert sich der VfL bisher wechselhaft in seinen Ergebnissen und steht derzeit mit 8:10 Punkten knapp vor den Sachsen in der Tabelle. Inwieweit man damit beim VfL zufrieden ist, ist schwierig einzuschätzen. Mit einer wirklichen Zielsetzung hielt man sich vor der Saison eher zurück. Am Samstag verlor man in Hüttenberg und war dabei ab Minute 20 chancenlos. Davor gewann der VfL allerdings die Heimspiele gegen Dormagen und Emsdetten relativ souverän. Vor allem in eigener Halle sind die Marmeladenstädter ein schwerer Gegner. Wie man beim VfL Punkte holt weiß der HC allerdings. In den 5 bisherigen Auswärtsvergleichen verlor der HC erst einmal.

Im kommenden Sommer wird VfL Coach Piotr Pryzbecki den Verein verlassen. Die Trennung findet im beiderseitigen Einvernehmen statt und trägt der fehlenden sportlichen Entwicklung der Mannschaft in der bisherigen Amtszeit von Pryzbecki Rechnung (so die Lesart unlängst auf der HP des VfL). Aktuell verfügt der im Sommer 2022 scheidende Trainer über einen sehr erfahrenen und eingespielten Kader. Vor der Saison musste man den schwedischen Spielmacher Julius Lindskog Andersson zwar ziehen lassen, konnte aber im Gegenzug den tschechischen Nationalspieler Matej Klima von Dukla Prag verpflichteten. Er gilt als eines der größten Talente seines Landes. Daneben hat der VfL vor allem im Rückraum einiges mehr an Qualität zu bieten. Vor allem die Rückraumlinken Jan Schult und Mex Raguse sowie der Rückraumrechte Nils Verstejinen bringen viel Wurfkraft mit. Dazu kommen Spieler wie der physisch sehr starke Spielmacher Markus Hansen und Kreisspieler Carl Löfström. Eine absolute Führungskraft steht beim VfL mit Torwarthüne Dennis Klockmann zwischen den Pfosten.

Wolfram Wegehaupt 

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein