[VLFO] HC Elbflorenz vs. Sportfreunde 01 Dresden 36:26

Veröffentlicht am 29.11.2017 von Michael Schöne

Achter Sieg in Folge

Heute stand wieder ein Lokalderby auf dem Spielplan unserer ersten Vertretung der Damen in der Verbandsliga Ost. Die Sportfreunde 01 Dresden hatten sich in der vergangenen Saison ihren (Wieder)-Aufstiegsplatz verdient erkämpft und bestreiten nun ihr Comeback mit teilweise beeindruckenden Leistungen. In der Vorbereitung bestritt man zwei Testspiele gegeneinander und konnte dort auf viele alte Bekannte treffen. Nun war es also soweit unter Wettkampfbedingungen das handballerische Können auf die Probe zu stellen und das sah auf HC Seite zunächst eher mäßig aus. Auch wenn es die Mädels aus dem Dresdner Norden nicht einmal im Laufe der Partie schafften einen Führungstreffer zu erzielen, konnte man sich in den ersten 30 Minuten nie entscheidend absetzen. In der Defensive kämpfte jede für sich alleine und Lisa Ziegler wurde im Tor oft mit Abprallern allein gelassen. Die Offensive kam nur langsam an den gegnerischen Abwehrlinien an und versuchte dort auf Krampf eine Lücke zu finden. Ideenlos – planlos – statisch – so kann man ein Spiel nur schwer für sich entscheiden. Nach 12 Minuten (5:4) nahm das Trainergespann seine erste Auszeit und versuchte wieder Ordnung ins System zu bringen, was aber keinen wirklichen Durchbruch brachte. Die Gäste ließen nicht locker und kamen immer wieder im zweiten oder dritten Anlauf zum erfolgreichen Abschluss. Über die Stationen 10:10 und 12:12 verabschiedete man sich mit einem kleinen Vorsprung in die Halbzeit (16:14). Was Eckart und Judisch dort mit den Damen besprachen zeigte nun endlich seine Wirkung. Zunächst wurde die Abwehr umgestellt und noch einmal klar die Kombinationen für den Angriff besprochen – und sie sollten Recht behalten. Das zahlreich erschienene Publikum sah nun einen völlig neuen HC Elbflorenz. Die Mädels spielten endlich frei auf und fanden zu gewohnter Stärke zurück. Mit einer unglaublichen Freude am Spiel, guten Ideen, dem Auge für die freie Frau und einer hohen Laufbereitschaft wurden die Zweifel am Sieg innerhalb von zehn Minuten zerstört. Ein zehn zu eins Lauf unserer Mädels überraschte die Gegnerinnen, welche spielerisch nichts mehr entgegenzusetzen hatten. So stand es plötzlich 26:16 und man zog zwischenzeitlich auf 31:19 davon. Endlich war das Teamgefühl wieder auf der Platte zu spüren, denn auch die Mädels auf der Bank motivierten ihre Mitspielerinnen und diese holten nochmal alles aus sich heraus. So verabschiedete man die Sportis mit einem 36:26 aus der Halle und nahm die nächsten Punkte freudig in Empfang.

An dieser Stelle wollen wir uns natürlich wieder bei unseren lautstarken Fans bedanken, die dich jede Woche die Hände wund trommeln. Aber auch ein großes Dankeschön an die kranken und verletzten Mädels, die trotzdem immer in der Halle sind und das Team mit unterstützen.

Am kommenden Samstag steht nun das letzte Hinrundenspiel auf dem Plan. Gegnerinnen sind die Frauen aus Klotzsche die nach einer guten Hinrunde momentan auf dem dritten Platz rangieren. Wir freuen uns viele bekannte Gesichter zu sehen – 18:00 ist Anwurf in der Halle am Gymnasium Klotzsche (bitte an Hausschuhe denken)  VB

Es spielten: Lisa Ziegler(Tor), Lisa Wolf(5), Vivian Backofen(11/3), Stephanie Kirtschig(1), Christine Borchardt(1), Sandra Eckert(8), Margrit Hielscher(4), Carolin Pagel, Luise Gottschald, Mandy Grafe(5), Mandy Leupold(1)

Weitere Beiträge der Kategorie News