[MDOL ]HC Einheit Plauen vs. HC Elbflorenz Dresden II 24:24 (14:13)

Veröffentlicht am 01.12.2017 von Michael Schöne

Der nächste Thriller in der Spitzenstadt – Zwoote erspielt sich weitere Punkteteilung im Aufsteigerduell

Nach dem gewonnenen Punkt gegen Köthen in der Vorwoche stieg die Anzahl der angeschlagenen Spieler weiter. So reiste man vergangenen Samstag mit einer recht dünn besetzen Bank nach Plauen. Auch wenn die momentane Tabellensituation den Dresdenern eine kleine Favoritenrolle zuschrieb, wusste man aus den Begegnungen des Vorjahres, dass dieses Duell der beiden Aufsteiger alles andere als ein Selbstläufer werden würde.

Mit einem 4:1 nach sechs Minuten startete man schlecht in das Spiel. Auch wenn in der 16. Minute erstmals wieder auf 7:7 ausgleichen konnte zogen sich zu viele einfache, technische Regelfehler durch die gesamte erste Hälfte. Dennoch schaffte man es über eine starke Abwehr-und Torwartleistung das Spiel offen zu halten. Halbzeitstand: 14:13.

Diese starke Defensivleistung konnte in der zweiten Hälfte sogar noch gesteigert werden. Die Plauener offensive Biss sich an den vielen Blocks und Paraden die Zähne aus. Der Dresdener offensive erging es auf der anderen Seite leider nicht anders. Trotz der vielen Ballgewinne kam man selten zu leichten Toren über den Tempogegenstoß. Im Positionsangriff hatte man aufgrund der dünnen Besetzung an diesem Tag wenig Optionen, dass Angriffsspiel variabler zu gestalten, wodurch sich Plauen in der zweiten Hälfte besser auf die Auslösehandlungen der Gäste einstellte. Ein weiteres Manko waren die schlecht genutzten Überzahlsituationen, welche Elbflorenz besonders in der Endphase weh taten. Somit trennten sich beide Teams nach einer Abwehrschlacht in Halbzeit zwei mit einem an diesem Tag wahrscheinlich gerechten Unentschieden. Endstand 24:24.

Das Spielfeld verließ man mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Zum einen konnte man leider keinen Sieg nach einem knappen Spiel ausgelassen feiern, so wie man es im letzten Jahr getan hatte. Zum anderen hatte man sich dennoch einen Punkt erkämpft und somit den dritten Tabellenplatz verteidigt. Bevor es in die Wohlverdiente Weihnachtspause geht, stehen noch das Pokalspiel am 03.12. gegen Glauchau und das Punktspiel am 09.12. gegen Staßfurt an. Wir wollen beide Spiele siegreich bestreiten und freuen uns über jede Unterstützung bei den beiden Heimspielen.

Eure Zwoote, Go HC!

Henning Cal

Weitere Beiträge der Kategorie News