11. Spieltag: HC Elbflorenz vs. TuS N-Lübbecke (Vorbericht)

Veröffentlicht am 08.11.2019 von Pressestelle HC Elbflorenz

HC vor nächstem Härtetest -TuS N-Lübbecke zu Gast

Ein Kader für die Spitzenplätze. Ansprüche auf die Spitzenplätze. Teilweise Spitzenleistungen, wie bspw. beim klaren Auswärtssieg beim Erstligaabsteiger Bietigheim. Zuletzt 5:1 Punkte aus 3 Spielen. Mit dem derzeitigen Abschneiden sicher unzufrieden. Derzeit Platz 9 mit 10:10 Punkten. So könnte man in Kurzform den kommenden Gegner TuS N-Lübbecke beschreiben. Der TuS hat in dieser Saison bisher die gleichen Herausforderungen wie in der letzten Spielzeit. Es fehlt irgendwie etwas, um aus dem Spitzenkader ein Spitzenteam zu machen. Nach der verkorksten letzten Saison, sollten in dieser eigentlich alles besser werden. Mit Emir Kurtagic kam sogar ein neuer erstligaerfahrener Trainer. Nach dem Remis am vergangenen Wochenenden in eigener Halle gegen den Aufsteiger aus Konstanz (23:23), kommen die Nordrhein-Westfalen mit einem gewissen Druck nach Dresden. Verlieren in Dresden verboten, dass ist beim TuS wohl die Devise. Der Kader mit dem Ex-Dresdner Roman Becvar ist ganz stark besetzt und kommt bisher vor allem über eine kompakte Defensive. Den HC erwartet also nicht nur ein Wiedersehen mit dem spielstarken Tschechen, sondern insgesamt ein dicker handballerischer Brocken.

Beim HC lassen wir vor diesem Spiel nur die Protagonisten sprechen, denn das reicht:

„Natürlich ist der Gegner eine ganz andere Hausnummer als Krefeld. Lübbecke hat vom Kader her das Niveau von Coburg. Wir können gegen so eine Mannschaft nicht über das reine mitspielen kommen, wie beim Spiel gegen den HSC. Wir müssen schon in vielen Bereichen etwas drüber sein. Wir brauchen die Leidenschaft, die Emotionen und den Kampf und dürfen Lübbecke nicht in einen Lauf kommen lassen. Lübbecke hat den Druck gewinnen zu müssen. Wir wollen da voll dagegenhalten.“, so der Cheftrainer Rico Göde.

Auch Linkshänder Nils Gugisch ist zuversichtlich: „Also ich denke, dass wir mit Lübbecke an diesem Sonntag einen Gast mit einem sehr guten Kader haben. Aber sie haben auch ihre Probleme. Zuhause mit unseren Fans im Rücken haben wir definitiv die Chance  zwei Punkte zu holen.“

In diesem Sinne: Alles raushauen und mit Leidenschaft und Emotionen dem Favoriten die Stirn bieten!

Wolfram Wegehaupt

Es gibt noch Tickets für Sonntag im VVK:

https://www.etix.com/ticket/p/5211384/hc-elbflorenz-vstus-nlübbecke-dresden-ballsportarena-hc-elbflorenz

Weitere Beiträge der Kategorie Hauptbeiträge