[NLZ] Wochenendrückblick KW21

Veröffentlicht am 31.05.2022 von Pressestelle HC Elbflorenz

Klassenerhalt und Kreismeisterschaft

Am vergangenen Wochenende war unseren NLZ-Mannschaften der Erfolg wieder vergönnt. Standen auch nur drei Spiele auf dem Spielplan – alle drei konnten siegreich gestaltet werden. Dabei gelang dem Perspektivteam mit dem Sieg über den HC Aschersleben bereits zwei Spieltage vor Saisonende der Klassenerhalt, unsere E2 konnte mit 2 Siegen in der Kreisliga die Meisterschaft feiern. Herzlichen Glückwunsch an beide Mannschaften.

 

[Perspektivteam] Wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten

Nach drei Auswärtsspielen am Stück hatte das Perspektivteam endlich wieder ein Heimspiel. Gegen den direkten Konkurrenten aus Aschersleben sollten die Punkte unbedingt in Dresden bleiben. Mit Anpfiff der ersten Halbzeit waren die weichen auf Sieg gestellt. Über eine starke Abwehr mit einem stark haltenden Torhüter im Rücken zog man davon. Durch allein 11 Tore im Tempospiel und nur drei technischen Fehlern im Positionsangriff ging das PT mit einer hochverdienten 19:11 Führung in die Kabine.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete. Über eine starke 6:0 Abwehr kam das PT wieder in das Tempospiel und der Vorsprung wurde dadurch auf 10 Tore ausgebaut. Einen kleine Wehrmutstropfen gab es dann doch noch in der zweiten Halbzeit. Leider ließ man Mitte der zweiten Halbzeit einige gute Torchancen liegen und brachte somit den Gast aus Aschersleben nochmal kurzzeitig in das Spiel zurück. Der Gast konnte auf 29:24 verkürzen. Diese kleine Schwächephase überstand das junge Team aus Dresden und gewann verdient mit 32:26.

Durch ein Unentschieden von Bad Blankenburg gegen die Reserve aus Aue klettert das PT nun wieder auf Platz 1 in der PlayDown – Runden und kann aufgrund der weiteren Konstellation der Spiele untereinander den Klassenerhalt bejubeln.

 

[E-Jugend] Überraschend Kreismeister

Mit Abpfiff des Spiels gegen die SG Pirna/Heidenau war die Freude groß: Nach einer Niederlage mit vier Toren im Hinspiel konnten unsere Jungs (vorrangig Jahrgang 2012/13) in Minimalbesetzung das Rückspiel gegen die gastgebenden Pirnaer mit ebenfalls vier Toren gewinnen. Dass dies bereits zur vorzeitigen Kreismeisterschaft reichen würden, war nicht jedem Jungtiger klar.

Begonnen wurde der Spieltag allerdings gegen Medizin Bad Gottleuba. Aus einer guten Abwehrleistung mit vielen Ballgewinnen heraus, erspielten sich die Jungs viele Wurfgelegenheiten. Eine starke Leistung des gegnerischen Torhüters (17 Paraden im Spiel) verhinderte eine deutlichere Führung zur Halbzeit. Bei nur einem Wechselspieler schaffte es das Trainerteam dennoch, jedem Sportler ausreichend Pausen zu geben – durch die vielen Wechsel stockte dann allerdings das eigene Angriffsspiel und unsere Gegenspieler wurden zu Tempogegenstößen eingeladen. Am Ende stand dennoch ein verdienter Sieg mit 6 Toren.

Spiel 2 – gegen den Tabellenführer! Lange war das Spiel ausgeglichen und von guten Abwehrreihen geprägt (3:3 nach 9 Minuten). Anschließend gelang es unseren Jungtigern erstmals ein Tor vorzulegen und mit einer Ein-Tor-Führung in die Pause zu gehen. Diese Führung sollten sie im gesamten Spiel auch nicht mehr aus der Hand geben. Besser noch: Bis 5 Minuten nach der Pause gelang den Jungs ein 6:0 Lauf (5:12). In der Folge wurde das Spiel etwas hektischer und unsere Jungtiger verloren in der Abwehr das ein oder andere Mal ihren Gegenspieler – am verdienten Sieg sollte sich daran aber nichts mehr ändern.

 

DatumZeitHalleLigaHeimmannschaftGastmannschaftErgebnis
29.05.202213:15SH Pestalozzi-Gymnasium HeidenauKreisliga
männliche Jugend E
Medizin Bad GottleubaHC Elbflorenz 2006 II10:16
29.05.202214:30SH Pestalozzi-Gymnasium HeidenauKreisliga
männliche Jugend E
SG Pirna/HeidenauHC Elbflorenz 2006 II11:15
29.05.202217:00BallsportARENA DresdenMHV Oberliga
Perspektivteam
HC Elbflorenz 2006 IIHC Aschersleben32:26

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein