[VLFO] VfL Meißen vs. HC Elbflorenz 13:30

Veröffentlicht am 24.10.2017 von Redaktion

Herausforderung geMeißtert

Für unsere erste Mannschaft stand heute das Auswärtsspiel beim amtierenden Tabellenführer auf dem Plan. Gegen die Damen aus der Domstadt hatte man sich in den vergangenen Jahren immer spannende Kämpfe geliefert und allen war das letzte Spiel der vergangenen Saison noch in Erinnerung, bei dem man eine harte Niederlage einstecken musste. Dass Spiele oft auch im Kopf entschieden werden, war am heutigen Tag deutlich zu sehen. Der HC reiste mit 14 Siegeswilligen an und diese brachten eine fulminante Leistung aufs Parkett. Nach kurzer Zeit stand es bereits 0:4 für unsere Mädels und als die Gastgeberinnen ihr erstes Timeout nahmen, musste deren Trainer ein 1:11 nach 20 Minuten mit seinem Team besprechen. Unsere Mädels waren dagegen in Hochform und spielten eine tolle Partie bei der sie erneut ihre mannschaftliche Geschlossenheit zeigten. Von der Rückraum Mitte Position konnten die Mitspielerinnen beliebig bedient werden und mit etwas mehr Konzentration im Abschluss wäre ein noch größerer Abstand möglich gewesen. Trainer Roman Judisch begleitete seine Schützlinge beim Halbzeitstand von 6:15 in die Kabine und konnte nur bedingt Anmerkungen für Verbesserungen anbringen. In der zweiten Hälfte galt es die Spannung aufrecht zu halten und den Spaß nicht zu verlieren und so machten die Mädels genau da weiter, wo sie zuvor aufgehört hatten. Mit einer unglaublichen Freude am Spiel und einem tollen Miteinander konnten sich erneut zehn Damen in die Torschützenliste eintragen. Eine herausragende Abwehrleistung und schnelles Umschalten machten es möglich den Vorsprung zu verwalten und nach 50 Minuten (11:25) schien die Messe gesungen. Der VfL konnte mit seinen individuellen Akzenten nichts gegen die Gäste ausrichten und so gingen die verdienten Punkte in die Landeshauptstadt. Die HC Damen kletterten somit auf den momentanen Spitzenplatz und müssen sich am kommenden Wochenende der zweiten Vertretung der USV TU Dresden stellen.

Wir bedanken uns bei unseren Fans für die lautstarke Unterstützung, das tolle Fanplakat und den leckeren Siegersekt und freuen uns auf ein Wiedersehen am kommenden Samstag in der alten Heimat auf der Pohlandstraße. VB

Es spielten: Lisa Ziegler(Tor), Lisa Wolf(4), Vivian Backofen(2), Lena Lorenzen(2), Sylvie Gothe(1), Sandra Eckert(7/2), Christine Kulessa(1), Margrit Hielscher(4), Luise Gottschald(1), Mandy Grafe(3/1), Mandy Leupold, Anita Otto(5)

Weitere Beiträge der Kategorie News