[VLFO] HSV Weinböhla vs. HC Elbflorenz 24:22

Veröffentlicht am 20.03.2018 von Michael Schöne

Trotz Kampf am Ende ohne Punkte

Am späten Samstagnachmittag ging es zum Auswärtsspiel nach Weinböhla. Das Hinspiel gewannen unsere Damen deutlich, dennoch war allen klar, dass der Tabellenvierte nicht unterschätzt werden darf.

Mit dünner Personaldecke, aber dennoch hochmotiviert, gingen die Elbstädterinnen in die Partie. Leider lief es jedoch von Anfang an nicht gut für unsere Damen. Durch technische Fehler und einer semioptimalen Chancenverwertung lag man schnell 7:3 zurück. Nach der fälligen Auszeit fingen sich unsere Damen endlich und zeigten, dass sie es doch noch können. Durch einen kleinen Zwischenspurt kam man zum Ausgleich und sogar zur ersten Führung im Spiel. Leider ließ unsere 1. Frauenvertretung zu viele Chancen liegen und konnte selbst eine doppelte Überzahl nicht in Zählbares umsetzen. Bis zur Halbzeit blieb es dann sehr ausgeglichen. Allerdings kassierte man 10 Sekunden vor der Pause noch eine doppelte Zeitstrafe. Beim Stand von 14:13 ging es in die Kabine.

Zu Beginn der 2. Halbzeit hieß es in erster Linie die doppelte Unterzahl so unbeschadet wie möglich zu überstehen. Dies gelang nur bedingt und nach einer viertel Stunde rannte man erneut einem 4-Tore-Vorsprung der Weinböhlaerinnen hinterher. Aber auch diesen Rückstand konnten unsere Damen binnen 10 Minuten wettmachen und glichen 2 Minuten vor Spielende zum 22:22 aus. In den letzten Minuten fing man allerdings durch kleine Ungenauigkeiten und wieder nicht genutzten Torchancen noch 2 Gegentreffer zum Endstand von 24:22.

Der Genickbruch an diesem Tag waren die vielen technischen Fehler, sowie die schlechte Chancenverwertung (allein fünf vergebene 7-m). Es war keinesfalls ein schlechtes Spiel und der Kampfgeist war bis zum Schluss ungebrochen, aber Auswärts will es bei unseren Mädels einfach nicht laufen. Seit dem 11.11.2017 in Burgstädt konnte kein Punkt mehr in der Ferne geholt werden. Und genau diese Mannschaft reist nächsten Samstag in der Ballsportarena an. Da heißt es die bisherige Heimstärke unter Beweis zu stellen um wieder 2 wichtige Punkte zu holen.

Also markiert euch den 17.03.2018 um 16.30 Uhr im  Kalender und unterstützt unsere 1. Frauen!

Es spielten: Lisa Ziegler, Lisa Wolf (3/2), Vivian Backofen (5/1), Sylvie Gothe (4), Stephanie Kirtschig (2), Christina Borchardt (2/1), Sandra Eckert (3), Christine Kulessa (1), Luise Gottschald (1), Mandy Leupold (1)

ML

Weitere Beiträge der Kategorie News