[mJB] NSG Dresden vs. NSG Union Dresden I 23:23 (8:11)

Veröffentlicht am 24.10.2017 von Redaktion

Die Zuschauer in der altehrwürdigen Sporthalle an der Gamigstraße kamen beim B-Jugend-Sachsenliga-Derby voll auf ihre Kosten. Das Spiel zwischen der NSG Dresden und der NSG Union Dresden endete 23:23 (8:11) unentschieden. Kurz zur Erklärung: Die NSG Union Dresden ist eine Spielgemeinschaft zwischen dem HC Elbflorenz und USV TU Dresden und die NSG Dresden ein Zusammenschluss der Vereine HSV Dresden und TSV Dresden Bühlau.

Nun zum Spiel. Unsere Jungtiger starteten gut in die Partie und gingen schnell mit 2:0 in Führung. Beide Mannschaften agierten hellwach und es entwickelte sich eine äußerst interessante Begegnung auf sehr gutem Niveau. Auf Seiten der NSG Dresden war es immer wieder der starke Rückraumschütze Erik Petzold, der die Abwehr um Abwehrchef Martin Haugk überwinden konnte. Mit der Einwechslung von Aaron Schlenter beim Stand von 6:6 agierte man stabiler in der Defensive, so dass man über ein gutes Tempospiel einen 5:0-Lauf zum 11:6 hinlegen konnte. Eine Auszeit des Trainerteams Garte/Grießbach konnte den Lauf stoppen. Zur Halbzeit stand es 11:8 für die Gastmannschaft der NSG Union Dresden.

Diese 3-Tore-Führung konnte man bis zum 14:11 behaupten. Einige unnötige Zeitstrafen und die Verletzung des bis dahin gut aufspielenden Vincent Hartfiel hatten zur Folge, dass die Partie beim Stand von 15:15 wieder völlig ausgeglichen war. Auch in der zweiten Halbzeit bekam man Erik Petzold nicht in den Griff. Am Ende erzielte er 11 Tore. Das Momentum lag nun bei der NSG Dresden. Beim Stand von 18:20 und eigener Unterzahl stand das Spiel vor der Entscheidung. Die Unterzahlphase konnte man durch großen Einsatz überstehen und kurze Zeit später zum 21:21 ausgleichen. Kurz vor dem Ende nutzte Tim Kotte eine Sperre zur 23:22-Führung. Durch einen frechen Heber des Linksaußen Sascha Purschke konnte die Heimmannschaft der NSG Dresden zum 23:23-Entstand ausgleichen.

Wer am vergangen Samstag den Weg in die Gamigstraße auf sich genommen hat, sollte sein Kommen nicht bereut haben. Alle Beteiligten sahen ein spannendes B-Jugend-Sachsenligaspiel zweier Dresdner Mannschaften auf hohem Niveau.

Getrübt wurde die Freude durch die Verletzung von Aaron Schlenter, der sich am Ende des Spiels einen Zeh am rechten Fuß ausgerenkt hat. Auch auf diesem Wege wünschen wir Aaron nochmal alles Gute!  

Kay Blasczyk

Weitere Beiträge der Kategorie News