[MDOL] SV Plauen-Oberlosa 04 vs. HC Elbflorenz II 24:18 (11:10)

Veröffentlicht am 12.03.2018 von Pressestelle HC Elbflorenz

Schwache zweite Halbzeit bricht Dresden das Genick – auch im Rückspiel unterliegt die Zwoote deutlich dem Tabellennachbar aus Plauen.

Wiedergutmachung – das Stand auf dem Plan der Dresdener, als man am vergangenem Samstag die zweite Auswärtsfahrt nach Plauen in dieser Saison antrat. Nach dem man im Hinspiel bereits in der ersten Hälfte unter die Räder kam, wollte die Zwoote im Rückspiel ein spannenderes Spiel abliefern. Schließlich war dieses Duell auch der unmittelbare Kampf um den dritten Tabellenplatz.

Die Gastgeber starteten zunächst etwas besser ins Spiel. Einige schwache Abschlüsse der Dresdner und ein paar unglückliche Abpraller gaben der Schwarz-Gelben eine 7:3-Führung nach 12 Minuten. Die folgende Auszeit fruchtete und man konnte das Spiel trotz zwischenzeitlicher Unterzahl auf 7:8 drehen. Ein paar leichtere Tore aus dem Gegenstoß und dem Rückraum konnten dazu beitragen. Danach blieb es bis zur Pause eng, trotz des Stands von 11:10 konnte man mit dem positiven Gefühl dieses Comebacks in die Halbzeit gehen.

Während man im letzten Spiel gegen Burgenland fulminant in die zweite Hälfte startete, blieb ein solches Anrucken nach der Pause an diesem Tag aus. Das Gegenteil war der Fall: viel zu viele technische Regelfehler gaben den schnellen Plauener die Möglichkeit, über einfache Kontertore zwischen der 39. und der 47. Minute einen 7:1-Lauf hinzulegen. Der HC kämpfte zunächst weiter, aber auch wenn man den SV im Positionsangriff eigentlich gut im Griff hatte, konnte man darauf keine ähnliche Antwort mehr finden. In der 54. Minute konnte sich Elbflorenz noch einmal auf ein 20:17 heranarbeiten, aber dieser Abstand war zu groß um das Spiel ein zweites Mal zu drehen. Der Endstand viel dann mit 24:18 auch noch ziemlich hoch aus.

Auch wenn man mit diesem Rückschlag zunächst auf dem fünften Platz abrutscht, gilt es dieses Spiel schnell wieder aus den Köpfen zu bekommen. Am Sonntag erwartet die Zwoote nämlich die HSG Kleenheim im Viertelfinale des DHB-Amateurpokals. Der zweitplatzierte aus der hessischen 4. Liga wird unseren Männern sicher einiges abverlangen. Kommt in die Halle und guckt euch diesen Pokalfight an, wir freuen uns über jede Unterstützung!

Eure Zwoote

Go HC

Weitere Beiträge der Kategorie News