HC Elbflorenz vs. SønderjyskE Håndbold 27:33 (13:14)

Veröffentlicht am 21.01.2019 von Pressestelle HC Elbflorenz

HC Elbflorenz verliert Test gegen dänisches Spitzenteam

Ein kurzweiliges Spiel haben die über 300 handballbegeisterten Zuschauer in der Wilsdruffer Saubachtalhalle am Freitagabend zu sehen bekommen. Etwas ersatzgeschwächt haben die Rückkehrer aus dem Trainingslager ihren ersten der beiden Härtetest in der Rückrundenvorbereitung bestritten. Verzichten musste Cheftrainer Christian Pöhler auf Becvar, Kretschmer, Pechstein, Kammlodt, Gugisch und Buschmann. Dafür bekamen Nico Cornelius, Jakob Weinand und Jan Vogt aus dem Perspektivteam der Dresdner, die Chance sich zu beweisen. Insbesondere Cornelius wusste die Wilsdruffer Zuschauer mit jedem seiner 5 Tore an diesem Abend zu beeindrucken.

Zur Halbzeit stand es nach 30 hart umkämpften, aber immer fairen Spielminuten 13:14 aus Sicht der Dresdner.

Geschäftsführerin Cathleen Rupprecht und die an diesem Tag nicht eingesetzten Spieler übergaben der SG Motor Wilsdruff, gemeinsam mit Maskottchen Florenz, einen Scheck über 800,- EUR zur Förderung der Jugendarbeit im Saubachtal. Vereinspräsident Mario Gnannt und Abteilungsleiterin Carola Zänker waren zurecht sichtlich stolz darauf, wozu der traditionsreiche Verein zu leisten im Stande war für diesen Spieltag.

Sportlich zeigte der aktuell achtplatzierte der dänischen Eliteliga in der 2. Hälfte seine ganze Klasse, so  straften die Herren aus Sonderjysk in der 2. Halbzeit jeden Dresdner Angriffsfehler mit einem schnellen direkten Gegentor ab. Am Ende stand ein aus Dresdner Sicht ein wenig zu hoch ausgefallenes 27:33 auf der Anzeigetafel.

Ein besonderes Augenmerk galt an diesem Abend den Wilsdruffer Zuschauern, die über die gesamten 60 Minuten ein Stimmungsfeuerwerk abbrannten. Danke sehr!

Der nächste Härtetest steht den Dresdnern am 30.01.2019 18:30 Uhr gegen den HC Motor Zaporozhye bevor.

Fotos: Stephanie Fleischer

Weitere Beiträge der Kategorie Hauptbeiträge