HC Elbflorenz und der „Motor des Spiels“ verlängern bis 2022

Veröffentlicht am 26.11.2019 von Pressestelle HC Elbflorenz

Sebastian Greß und der HC Elbflorenz verlängern den ursprünglich bis Sommer 2020 laufenden Vertrag gemeinsam vorzeitig um 2 weitere Jahre.

Sportlicher Leiter Karsten Wöhler erklärt: „Sebastian macht eine gute Entwicklung hier in Dresden. Er ist enorm einsatzstark und flexibel im Rückraum einsetzbar, das macht ihn für den Gegner so unberechenbar und für uns so wertvoll.“

Greß, der bereits seit der Saison 2015/16 für die Dresdner aufläuft, warf bereits 431 Pflichtspieltore in seinen 131 Zweit- und Drittligaspielen im schwarzen Dress der Sachsen.

„Sebastian Greß ist für uns der Motor des Spiels, ein Führungsspieler auf und neben dem Feld, ein Motivator für‘s Team und dazu noch ein Junge, der in der Region aufgewachsen ist. Natürlich möchten wir so einen Spieler wie ihn hier in Dresden binden.“, ergänzt Cheftrainer Rico Göde.

Sebastian Greß selbst erläutert: „Ich habe mich dafür entschieden, weil die Bedingungen hier für mich und meine sportliche Weiterentwicklung optimal sind. Außerdem fühlen sich meine Freundin und ich sehr wohl in Dresden und da ich im Herbst ein Studium hier angefangen habe, machte die Entscheidung nur Sinn.“

Der in der laufenden Zweitligasaison 41-fache Rückraumschütze, der beim HC Großenhain das Handballspielen lernte, und der HC Elbflorenz verlängern bis Ende Juni 2022.

Pressestelle HC Elbflorenz

presse@elbflorenz2006.de

Weitere Beiträge der Kategorie Hauptbeiträge