[E-Jugend] weiter ungeschlagen in der Bezirksliga

Veröffentlicht am 21.01.2020 von Max Domaschke

20:0 Punkte nach 10 Spielen

Der 2009er Jahrgang der E-Jugend ist in der Bezirksliga weiter ungeschlagen und grüßt in der bereinigten Tabelle (HSG RIO ebenfalls mit 10 Spielen) dank der besseren Tordifferenz von der Tabellenspitze. Diesen Platz gilt es nun mit Trainingsfleiß zu verteidigen.

Im ersten Spiel gegen den HC Großenhain standen die Jungs direkt von Beginn an in der Abwehr stabil, agierten allerdings im Angriff noch etwas unsicher – so fiel erst nach 2 Minuten das erste Tor für die Jungtiger. Von da an gestaltete sich das Spiel sehr schnell deutlich zu unseren Gunsten – über die Spielstände 1:4 und 3:6 ging es mit einer deutlichen Führung von 4:12 in die Pause. Dabei war es Trainer Holger Winkelmann bereits in Halbzeit 1 möglich, das Abwehrsystem der sinkenden Manndeckung im Wettkampf zu üben und Fehler zu erkennen. Halbzeit 2 verlief auch nach einem Komplettwechsel der Aufstellung weiter positiv aus unserer Sicht: die Wechsel gaben nur einen geringen Abbruch im Spiel und die Abwehr stand weiter stabil – egal ob in der sinkenden oder normalen Manndeckung. Der Endstand von 11:24 spiegelt damit auch die sehr gute Abwehrleistung wieder. Ein Großteil der eigenen Tore resultierte aus den Gegenstößen nach einfachen Ballgewinnen.

Auch das zweite Spiel gegen die Gastgeber der NSG Dresden NordWest gestaltete sich schnell deutlich. Über eine weiterhin konzentrierte Abwehrleistung in beiden Varianten stand es bereits nach 8 Minuten 3:11 für unsere Jungs – bis zur Halbzeitpause konnte die Führung auf 4:16 ausgebaut werden. Ein erneuter Komplettwechsel zur Halbzeitpause sollte auch in diesem Spiel keine Veränderung auf dem Spielfeld bringen. Das deutliche Ergebnis von 9:29 mag in der Höhe etwas zu viel sein, resultierte aber wieder aus der körperlosen Abwehr, welche die Gegenspieler zu technischen Fehlern zwang. Dafür gab es sogar Lob von den Schiedsrichtern.

Bereits nächstes Wochenende (25.01.2020) geht es gegen den HC Großenhain und die SG Pirna/Heidenau in der Bezirksliga weiter.

Text: Max Domaschke
Fotos: Ricarda Thielsch

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein