E/D-Jugend – Trainingslager Apolda

Veröffentlicht am 13.08.2019 von Max Domaschke

37 Kinder der E und D-Jugend machten sich am 09.08.2019 gemeinsam mit 7 Eltern und 6 Trainern auf den Weg zu einem 3-tägigen Trainingslager in den Sportpark Apolda. Dabei standen für jede Mannschaft ein enger Zeitplan mit vielen Trainings- und Teameinheiten auf dem Programm.

Die E-Jugend widmete sich unter der Leitung von Max Domaschke und Holger Winkelmann in 11 Trainingseinheiten den Schwerpunkten Athletik, Wurftechnik und Abwehrverhalten, aufgebaut durch viele Spielformen. Dazu kamen noch 2 Teambuilding-Einheiten. Trotz einer sehr hohen Belastung zeigten alle 15 E-Jugendlichen eine sehr hohe Einsatzbereitschaft und kämpften auch im abschließenden Testspiel am Sonntagmittag gegen die Jungs der SC DHfK Leipzig weit über ihre Kraftreserven hinaus. Nachdem das Testspiel gegen die Leipziger mit einem gerechten Unentschieden zu Ende ging, forderten wir diese im nahegelegenen Freibad noch zu einem Arschbombencontest heraus: aber auch hier mussten wir uns auf ein Unentschieden einigen. Doch viel wichtiger: der Spaß stand für die Jungs klar im Vordergrund und die Gegner aus dem Testspiel wurde Spielkameraden im Freibad. Super!

Die 22 Kinder der D-Jugend wurden zugunsten einer besseren Trainingsgestaltung in 2 Teams á 11 Sportler eingeteilt. Mario Huhnstock und Danilo Nikolov forcierten dabei mit der größtenteils jüngeren D2 die Themen Abwehr, Spielfähigkeit und Athletik. Auch hier zeigte sich das Trainerteam mit der gezeigten Einstellung sehr zufrieden und konnte eine Entwicklung innerhalb der einzelnen Trainingseinheiten erkennen. Für die Jungs standen insgesamt 10 Einheiten sowie 2 Teambuildingmaßnahmen auf dem Programm. Dazu kam ein Testspiel gegen die D1, welche unter Leitung von Philipp Große und Bernd Hädrich den Fokus in 13 Trainingseinheiten auf Teamzusammenhalt, Abwehrkooperation, Angriffshandlungen und ebenfalls Athletik legte. Für die D1 stand zum Abschluss noch ein Testspiel gegen die D2 der SC DHfK Leipzig an, in welchem die Jungs dem Trainerteam die Umsetzung der im Trainingslager anvisierten Inhalte zeigen konnte.
Ein weiteres Testspiel für E und D2-Jugend gegen den HBV 90 Jena musste leider ausfallen, da ein Betreten der Halle nicht möglich war. Wir bedanken uns bei den Jenaern dennoch für die geleisteten Mühen.

Mit dem gesamten Ablauf sind die Organisatoren Max Domaschke und Philipp Große sehr zufrieden, die Sportanlage Apolda hat uns sehr gute Bedingungen geboten, die Verpflegung war kritiklos und die Umgebung der Sporthalle hat uns ebenfalls viele Möglichkeiten gegeben. Dabei möchten wir uns auch bei allen Eltern bedanken, welche dieses Wochenende mit unterstützt haben und noch ein großes Lob an alle Sportler aussprechen, welche 3 Tage mit viel Disziplin ohne Zwischenfälle durchgehalten haben. Ein letztes Dankeschön möchten wir an die DRK Freital aussprechen, welche uns für die Fahrt einen Kleinbus zur Verfügung stellte.

Nun freuen wir uns auf weitere Testspiele und den anstehenden Saisonstart!

Weitere Beiträge der Kategorie Allgemein