4. Mannschaft lässt erfolgreiche Saison gemeinsam ausklingen

Veröffentlicht am 13.06.2018 von Redaktion

Bierte on Tour – Wunder werden war

Wenn nicht jetzt, wann dann,
Kleine Tore, große Männer, das ist der Trend der Zeit.
Handball ist der Sport für Kenner, jederzeit zum Wurf bereit.
Irgendwann fängt es an, und auf einmal läuft das Spiel.
Freier Fall und der Ball landet unhaltbar im Ziel.
Dann wird es allen klar: So werden Wunder war.

Neben dem einen oder anderen genialen wundervollen Spielzug in der Saison gehört unsere Pfingstwanderung zur Tradition, zumindest für uns. Trotz, dass es erst die zweite war. 

Denn auch diesmal war es wieder „wunderbar“. Eine Wanderung, die Alle in wunderbarer Erinnerung behalten. Romantik, Natur, Stille, Klettern, Höhlen, Badeeinlagen, Wiesen, Wälder und Köstlichkeiten auf dem Gipfel. Jeder, der noch nicht diese Tour gemacht hat, den empfehlen wir sie wärmstens.

Pünktlich 10:30 Uhr starteten wir am Pfingstmontag vom Parkplatz in Hinterhermsdorf. Von da ging es zur Schleuse, auf eine viel zu kurze Bootstour durch die Schluchten der Kirnitzsch. Nachdem wir uns satt gesehen hatten musste alle steil bergauf durch den nur 50 cm Felskamin zur Schlegelhütte. Der ideale Platz zum Schlemmen incl. natürlich Ottos Selbstgebranntem. Nach der üppigen Mittagspause ging es wieder nach unten ins romantische Tal, entlang an Felspalten, Höhlen über umgestürzte Bäume, fast wie durch einen Dschungel. Jede Kurve ein neuer spannenden Blick.

Unten angekommen verführte uns der Baum zu einer Pause direkt über dem Wasser. Leider verlor Mori kurz die Balance und landete so unweigerlich im Flussbett. Das tat seiner Laune aber keinen Abbruch und die Sachen waren flussabwärts, als es wieder nach oben ging, trocken. Dann ging es im straffen Schritt und mit Musik auf den Lippen hinauf zu den Brüdersteinen. Die gute Laune, das super Wetter waren natürlich förderlich, sodass der längere und durchaus anspruchsvolle Aufstieg von allen mit Bravour gemeistert wurde. Obern angekommen genossen wir den grandiosen Ausblick.

Von dort waren des nochmal 20 min bis wir uns zum Abschluss in der Buchenhalle mit Eis oder Bier glücklich und zufrieden belohnten.

Wir sind alle gespannt auf die Tour im nächsten Jahr, die dann wieder unsere Frauen planen werden.

GO HC

Weitere Beiträge der Kategorie Hauptbeiträge