19. Spieltag: HC Elbflorenz vs. TV Emsdetten (Vorbericht)

Veröffentlicht am 20.12.2018 von Pressestelle HC Elbflorenz

HC mit zwei Heimspielen vor der Winterpause 

Erst die Pflicht dann die Kür. So könnte man den  kommenden Doppelspieltag des HC überschreiben. Dieser für die 2. Liga typische Weihnachts-Doppelspieltag hat für die Landeshauptstädter zwei Heimspiele in petto. Beginnen werden die Dresdner dabei gegen den TV Emsdetten. Folgen wird dann am Mittwoch das Spiel gegen den derzeitigen Tabellenführer HSC 2000 Coburg. Wie die Mannschaft des HC konzentrieren wir uns hier zunächst auf den Gegner am Samstag. Der erste Gegner aus Emsdetten kommt in seiner Zweitligahistorie auf über 1000 Zweitligaspiele, so viel wie kein anderes Team in Handballdeutschland. Aktuell stehen die Westfalen mit 17:19 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Insgesamt spielt der TV bisher eine sehr wechselhafte Saison und scheint zunächst schwer einschätzbar. Derzeit liegen die Stärken aber wohl eher im Angriff als in der Abwehr. (Die genaue Vorstellung der Gegner finden sie wie immer im Hallenheft „Beutezug“). 

HC-Trainer Christian Pöhler sagte zum kommenden Spiel: „Mit dem TVE treffen wir auf eine gestandene Zweitligamannschaft. Die auch einige personelle Probleme hat, aber das geht uns teilweise ja ähnlich. Wie schon im letzten Jahr um die Zeit treffen wir auf Emsdetten. Allerdings ist unsere Situation eine andere als damals, denn wir sind gut drauf. Wir haben zuletzt oft gute Leistungen gezeigt. Wir haben einen klaren Plan für das Spiel und wollen in eigener Halle an die 2. Halbzeit gegen Großwallstadt anknüpfen. Für uns sind die beiden Heimspiele nochmal Highlights. Wir müssen uns zusammenreißen und alles in diese Spiele legen.“

Der zuletzt gut aufgelegte HC-Keeper Hendrik Halfmann glaubt wie sein Trainer an die neu gewonnene Stärke und nimmt die Fans mit ins Boot: „Gegen den TVE müssen wir jetzt weiter machen wo wir bei unseren letzten Heimspielen aufgehört haben. Zuhause haben wir zuletzt zu unserer alten Stärke der Vorsaison zurückgefunden. Gerade nach der bitteren Niederlage in Schwartau wollen wir Zuhause vor unseren Fans den nächsten Sieg feiern. Unsere personelle Situation ist angespannt und wir sind langsam in einer Phase der Saison angekommen, wo jeder Spieler die ein oder andere Verletzung hat, was bedeutet, dass wir nicht bei jedem Training in Vollbesetzung agieren können. Was wir aber mit enormen Ehrgeiz und Zielstrebigkeit ausgleichen, um unsere Leistung weiter zu steigern.“

Eines ist klar, die Dresdner wollen diesen Heimsieg unbedingt. Es ist jetzt schon abzusehen, dass die Dresdner Fans ein besonderes Gespür dafür haben, wie wichtig die letzten Partien im Jahr 2018 sind. Der HC erwartet gegen Emsdetten ca. 1800 Zuschauer und so eine stimmungsvolle Heimkulisse die die Mannschaft nach vorn tragen soll. 

In diesem Sinne: Zusammen zum ersten Weihnachtsgeschenk! Die Mannschaft packt es ein und die Fans machen eine stimmungsvolle Schleife drum!

Wolfram Wegehaupt

Weitere Beiträge der Kategorie Hauptbeiträge