Doppelspielbericht NSG B-Jugend

Veröffentlicht am 25.11.2017 von Redaktion

NSG Union Dresden – NSG Gc-Mee-LO 34:24 (13:15) 

HSG Rottluff/Lok Chemnitz – NSG Union Dresden 22:26 (7:11) 

Nach dem ernüchternden Auftritt unserer B-Jugend in Oschatz, waren unsere Jungs auf Wiedergutmachung aus. Den Auftakt zum Doppelspielbericht macht das Heimspiel gegen die Gäste aus Glauchau/Meerane. 

Die Anfangsphase in der heimischen BallsportARENA verlief ausgeglichen. Bis zur 15. Minute beim Stand von 10:9 konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen. In der Folge hatte man das Gefühl, dass die Blasczyk-Bande das Spiel besser in den Griff bekam. Beim Stand von 13:10 konnte man sich ein kleines Polster erarbeiten. Die letzten fünf Minuten gehörten dann aber den Gästen, die durch einen 0:5-Lauf mit einer 13:15-Halbzeitführung in die Kabine ging. 

In der Pausenbesprechung wurde dann an einigen Stellschrauben gedreht, so dass der Jungtiger-Express in der zweiten Hälfte Fahrt aufnahm. Die Abwehr stand deutlich kompakter und unsere Mannen um Kapitän Cedric Weiser konnten ihr Tempospiel aufziehen. Allein acht schnelle Tore wurden in der zweiten Halbzeit erzielt. So konnte man die Partie drehen und am Ende einen deutlichen 34:24-Heimsieg einfahren. 

Am letzten Wochenende ging die Fahrt zum schweren Auswärtsspiel nach Chemnitz gegen die HSG Rottluff/Lok Chemnitz. In der Sachsenliga-Qualifikation hatte man sich bereits gegenübergestanden und eine deutliche Niederlage einstecken müssen. 

An diesem Tag waren unsere Jungs aber von Beginn an hellwach. Über eine überragende Abwehrarbeit und einem starken Torwart Danny Diedrich ging man bis zur 12. Minute mit 4:0 in Führung und ließ dabei einige Chancen auf eine höhere Führung aus. Das erste Tor gelang den heimischen Chemnitzern erst in der 16. Minute. Zur Halbzeit führte die NSG Union Dresden mit 11:7. 

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit konnte man ebenfalls für sich entscheiden. Beim Stand von 19:10 in der 36. Minute schien das Spiel bereits entschieden. Ein Wechselfehler und eine 2-Minuten-Strafe gegen Clemens Richter ließen die Gäste jedoch ins Spiel zurückkehren. Beim Stand von 22:19 drohte das Spiel zu kippen. Erfreulicherweise erwies sich unsere Mannschaft als stabil genug, so dass man am Ende einen verdienten 26:22-Auswärtserfolg einfahren konnte. 

Durch die beiden Siege hat sich die Mannschaft um das Trainergespann Blasczyk/Matschos den zweiten Tabellenplatz erarbeitet. Diesen gilt es am kommenden Samstag gegen den Drittplatzierten NSG EHV/NH Aue zu verteidigen. Anpfiff ist um 12:00 Uhr in der EnergieVerbund-Arena. 

Wir freuen uns auf Eure Unterstützung! 

 

 

Weitere Beiträge der Kategorie News